iX CAD – das Werkzeug für Konstruktion und 3D-Datenmodellierung

Für die einfache Konstruktion komplexer Möbel- und Inneneinrichtungen

 

Anwender genießen volle Flexibilität und vielfältige Möglichkeiten bei der Möbelkonstruktion: Von standardisierten Katalog-Möbeln bis hin zu individuellen Objekt-Möbeln realisieren sie alle Ideen mit iX CAD. Einzelmöbel oder ganze Raumsituationen lassen sich in kürzester Zeit konstruieren und eindrucksvoll präsentieren.

iX CAD deckt alle Prozessschritte von der Planung über die Konstruktion bis hin zu Zeichnungsausgabe und Produktion ab. Das für imos typische integrierte Datenmodell bietet dabei die größtmögliche Sicherheit auch beim Ändern und Aktualisieren der Daten.

Highlights im Überblick

  • Intelligente Assistenten und Werkzeuge unterstützen bei der Möbelkonstruktion
  • Langteile wie Arbeitsplatten, Sockel-, Kranz und Lichtleisten lassen sich einfach erzeugen
  • Intelligentes System zum automatisierten Finden und Setzen von Verbindern, samt benötigter Bearbeitungen
  • Aktuelle Verbinderdaten namhafter Hersteller sind verfügbar und direkt verwendbar
  • Schnelle Umsetzung konstruktiver Änderungen ist jederzeit möglich, abhängige Daten werden durchgängig aktualisiert
  • Verkaufsplanung inkl. fotorealistischer Darstellung und Generierung von Verkaufs- und Freigabeunterlagen
  • Manuelle und automatisierte Zeichnungsausgabefunktionen für Ansicht-, Grundriss-, Schnitt-, Explosion- und Einzelteilzeichnungen
  • Mächtiges Variablen-System zum schnellen Ändern von Artikelkonfigurationen innerhalb einer Planung oder eines ganzen Projekts
  • Präsentation der Planung mit interessanten Renderings und Artikelanimation
  • Modernes Berichtssystem zur Ausgabe von Angeboten, Stücklisten für Bestellwesen, Arbeitsvorbereitung, Fertigung und Produktion
  • Unterstützung gängiger Barcode- und QR-Code-Typen
  • Kontrolle über Stammdaten (inkl. Benutzerrechte-System)
  • Echtzeit Preisermittlung: Verwendung verschiedener Kalkulationsprinzipien oder Online-Abfragen im ERP

Anwendungsbereiche und Funktionen von iX CAD

Für die detaillierte Planung von Raumsituationen und die anschauliche Präsentation der Planung ermöglicht die Raumplanung eine schnelle und sichere Übernahme des baulichen Aufmaßes in das Planungssystem. Sollte es notwendig sein, die Raumplanung z. B. nach einem detaillierten Aufmaß anzupassen, lassen sich zahlreiche Modifikationsfunktionen aufrufen.

Steht eine Architektenzeichnung oder ein digitales Aufmaß zur Verfügung, können diese (je nach Datenformat) zur Raumerstellung verwendet werden.

Auch Installationsobjekte wie Anschlüsse für Wasser, Gas und Elektrizität werden von iX CAD bereitgestellt und können maßgenau verplant werden.

Mit der Hilfe von Konstruktionsassistenten (sog. "Designern") lassen sich mit iX CAD alle Arten von Möbeln auf einfache Art und Weise konstruieren. Das Spektrum reicht von parametrisierbaren und variabel-steuerbaren Möbel bspw. für die Serienfertigung über Objektmöbel oder Theken bis hin zu komplett individuell gestalteten Möbeln aus Einzelbauteilen. 

Langteile wie Arbeitsplatten, Sockel-, Licht- und Kranzleisten können auf der Basis der Raumsituation und der verplanten Artikel generiert und für den Auftrag im Werk passgenau ausgeführt werden.

Die Visualisierungsstufe von Planungen bzw. Konstruktionen lässt sich beliebig anpassen. Je nach Situation können Bearbeitungen, Verbinder, Innenelemente und vieles mehr beliebig ein- oder ausgeblendet werden.   

Ausgehend von der Planung wird ein Angebot erstellt. Die Artikelpreise können auf unterschiedliche Art und Weise kalkuliert oder über Schnittstellen, z. B. im ERP oder in einer Preisdatenbank, abgefragt werden. Falls nötig können Preise im Auftragsmanager geändert und Positionen hinzugefügt werden. Rabatte lassen sich aufgrund von hinterlegten Regelwerken oder durch einen manuellen Eintrag gewähren.            

Es steht eine Vielzahl von Anpassungs- und Modifizierungsfunktionen zur Verfügung, mit denen Artikel und Bauteile verändert werden können. Die Modifizierungsfunktionen können bei Bedarf aufgezeichnet und mit dem Artikel abgespeichert werden. Bei Wiederverwendung des Artikels werden die aufgezeichneten Modifikationen dann wieder angewendet.

iX CAD besitzt ein Modul zur automatisierten Zeichnungsausgabe. Per Knopfdruck lassen sich damit sowohl bemaßte und beschriftete Ausgaben als auch Renderings sämtlicher im Auftrag enthaltener Artikel und Bauteile erstellen. Die erzeugten Ausgaben stehen dann als Einzeldateien (Bitmaps, PDF) oder zusammengefasst als mehrseitige PDF-Datei zur Verfügung.       

Für die Kundenabnahme, Fertigung und Montage gleichermaßen wichtig sind Zeichnungsausgaben. iX CAD bietet Möglichkeiten zur manuellen oder assistenzgestützten Erzeugung von Zeichnungsausgaben inkl. Kolorierung, Bemaßung und Beschriftung. Dazu gehören Grundrisse, Ansichten, Arbeitsplatten- und Installationspläne, sowie Schnitte und Einzelteilzeichnungen. Bei konstruktiven Änderungen werden erzeugte Zeichnungen entsprechend aktualisiert.

imos beinhaltet eine umfangreiche Sammlung an Berichten bzw. Stücklisten, die speziell auf die jeweiligen Prozesse zugeschnitten sind. Neben der Ausgabe von Angeboten können Listen zum Bestellwesen, zur Arbeitsvorbereitung, zur Fertigung oder zur Produktion ausgegeben werden.     

Mit Hilfe der Prozessdatenübergabe lassen sich Stücklisteninformationen zu ERP/PPS-Systemen übertragen. Die Schnittstelle ist hoch-flexibel und kann entsprechend der Anforderungen angepasst und konfiguriert werden. 

Mit VR-Link wird die Planung an externe VR- und Rendering-Systeme übergeben und Kunden eindrucksvoll präsentiert.

Zur Darstellung der Bauteil-Kinematik lassen sich Klappen, Türen und Schubkästen generisch animieren.

Neben den gängigsten Barcodetypen wird zusätzlich die Verwendung von QR-Codes unterstützt. Dadurch können Bauteilinformationen auf Etiketten mit mehr Dateninhalten abgebildet werden.

Verbindungssituationen werden automatisch analysiert, geeignete Verbindungselemente ausgewählt und Beschläge nach parametrischen Regeln positioniert. Fügen Anwender eine Verbindung ein, erkennt iX CAD alle Abhängigkeiten und vererbt notwendige Bearbeitungen wie Bohrungen oder Nuten an benachbarte Bauteile. Zeichnungen, Stücklisten, Bestelllisten und CNC-Programme werden automatisch aktualisiert.          

Besondere Fakten zu iX CAD

  • Realistische Darstellung und Zuordnung von Materialien für Oberflächen, Farben, Furniere und Profile
  • Setzen von unterschiedlichen Lichtquellen wie Sonnenlicht, Spotlicht etc.
  • Schatten- und Spiegelberechnung
  • Zahlreiche zusätzliche Sondereffekte wie Freihandlinien oder Comic-Style
  • Renderings der Möbel oder Raumsituation geben dem Kunden schon in der Planungsphase ein anschauliches Bild
  • Überführung der Daten über eine spezielle Schnittstelle in gängige VR-/Render- und Animationsprogramme ist möglich
  • Für maßvariable Konstruktionen bietet sich der Artikel Designer an. Dieses Modul deckt die Anforderungen im Schrank- und Objektbau ab, wenn ähnliche Möbel mit unterschiedlichen Maßen oder Fronteinteilungen gefordert sind. Der Artikel Designer greift dabei auf parametrische Bauteile zu.
  • Im Objekt Designer werden Bauteile über 2D-Draufsichts- und Seitenansichtszeichnungen generiert. Die 2D-Geometriedaten können mit einfachen Funktionen wie z.B. Polylinie erstellt werden. Abschließend generiert imos das komplette Thekenelement automatisch mit allen Details in 3D aus den verschiedenen 2D-Ansichten. Durch Veränderung der 2D-Zeichnungselemente kann das 3D-Modell per Mausklick angepasst werden.
  • Im Part Designer werden Einzelteile frei am Bildschirm in 3D zusammengesetzt. Die Vorgehensweise ähnelt der Endmontage eines Möbelstücks. Jedes Element erhält Fang- und Identifizierungspunkte. Damit lassen sich Bauteile, Kanten, Verbinder, Bearbeitungen etc. interaktiv am Bildschirm anpassen. Erst wenn die Formgebung steht, werden Profile, Materialien und Beschläge zugewiesen.
  • Schnittlisten: Sortierung nach Bezeichnung und Material, gleichen Rohabmessungen, gleichem CNC-Bearbeitungsprogramm u.a.m.
  • Fertigungslisten: Ausgabe von Materialien, Oberflächen und Kanten mit allen Abmessungen sowie des Kantenbildes für alle Bauteile eines Auftrages
  • Zukaufteile: Ausgabe aller im Auftrag verwendeten Zukaufteile sowie Berechnung der Preise
  • Profile und Kanten: Ausgabe aller Kanten und Profile mit Abmessungen und Zusammenfassung von gleichen Elementen
  • Beläge und Oberflächen: Ausgabe aller Furniere und Folien mit Abmessungen und Zusammenfassung von gleichen Elementen
  • Etiketten: Ausgabe inklusive Grafik sowie der zum Teil gehörigen CNC-Programm-Nummer
  • Strukturstückliste: Aufbau einer strukturierten Liste mit Zuordnung einzelner Bauteile zu Artikel- und Positionsgruppen
  • Automatisch erzeugte Grafiken erleichtern die Lesbarkeit der Stücklisten
  • Unterstützung gängiger Barcodes und QR-Codes
  • iX CAD verfügt über Artikelbibliotheken, d.h. eine zentrale Verwaltung aller Bibliothekselemente wie Standard- und Sonderartikel etc.
  • Die Struktur ist frei definierbar, die Inhalte problemlos aufbau- und erweiterbar
  • In der Artikelauswahl können einzelne Möbeltypen inklusive zulässiger Ausführungsvarianten in einem Katalog zusammengestellt und über eine komfortable Auswahloberfläche konfiguriert werden

In welchen Bereichen kann iX CAD besonders effizient eingesetzt werden?

  • Küche
  • Einrichtungsplanung (wie Wohnen, Schlafen, Bad etc.)
  • Einzelmöbel
  • Spezialanfertigungen
  • Ladenbau
  • Büro
  • Großplanungen (z. B. Hotels, öffentliche Einrichtungen)

Noch mehr Funktionen für iX CAD

iX CAD kann sogar noch mehr – der Funktionsumfang lässt sich mit diesen optionalen Add-ons ganz einfach weiter ausbauen:

 

VR-Link CAD Exportiert CAD-Planungen in die gängigen 3D-Ausgabeformate GLTF/GLB und WRL und ermöglicht die Anbindung von VR-/Render-Systemen wie z. B. Twinmotion oder Sketchfab.
BIM IFC export Das Dateiformat IFC ermöglicht einen standardisierten Datenaustausch von Gebäudemodellen. So können beispielsweise Gebäudedaten von unterschiedlichen Gewerken zentral bei einem Architekten gesammelt und mit Hilfe von BIM-Software weiterverarbeitet und analysiert werden. Der BIM IFC export in iX CAD exportiert imos Konstruktionen im IFC-Format gemäß dem BIM Standard 2.0.
iX Design Lizenz-CAD zum reinen Konstruieren und Designen von Möbeln ohne Auftrags- und Benutzerverwaltung – für weitere Arbeitsplätze, die das Hauptmodul nicht benötigen.

iXtensions

Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten im Produktionsprozess:

Diese imos iX Produkte ergänzen iX CAD sinnvoll und machen Ihre Prozesse noch effizienter.

Organizer

Den Auftrag stets im Griff mit dem Allround-Tool für dezentrale Auftragsprozesse

Mehr erfahren

iFurn

Ausgefallene Kundenwünsche mühelos umsetzen

Mehr erfahren

imos iX Produkte

Zur Produktübersicht