Eine perfekte Symbiose aus hervorragendem Handwerk und effizienter Digitalisierung.

Auf 3.000 Quadratmetern fertigt das Unternehmen mit 25 Fachkräften von individuellen Möbeln über hochwertige Küchen und Ladeneinrichtungen bis hin zum Messe- und Eventbau. Architekten und Inneneinrichter auf der ganzen Welt zählen zu den Kunden, unter anderem in Paris, Moskau, New York, Los Angeles, Dubai und Shanghai. Nicht nur die Qualität der Produkte spielt eine Rolle. Ganz entscheidend ist auch die Qualität der Zusammenarbeit. Und bei oft tausenden von Kilometern, die die Schreinerei von Kunden trennt, gibt es nur ein Erfolgsrezept: Konsequente Digitalisierung.


Unternehmen
Schurig GmbH
Haupstandort
Bönnigheim, Deutschland
Unternehmensgröße
10-50 Mitarbeiter
Schwerpunkte
  • Showrooms
  • Büros
  • Messe/Events
  • Wohnen
Eingesetzte imos Produkte/Module

Die Schreinerei 4.0

"Wir waren noch nie auf einer Baustelle.", überrascht Klaus Schurig. "Ich habe die Architekten, mit denen ich die Projekte plane, noch nie persönlich getroffen. Wir kommunizieren ausschließlich digital. Vom Aufmaß über die Entwürfe, auch mit kniffligen Details, bis hin zu Montageinformationen, alles tauschen wir in kürzester Zeit digital aus. Sonst wären wir überhaupt nicht in der Lage, internationale Projekte abzuwickeln. In vielen Betrieben geht es lediglich darum, Konstruktionsdaten auf die Maschine zu bringen. Aber im Hinblick auf unsere internationalen Geschäftsverbindungen wären wir allein damit längst nicht wettbewerbsfähig."

Schon seit mehreren Jahren praktiziert Schurig die komplett digitale Vernetzung, einerseits innerbetrieblich, aber auch extern in der Zusammenarbeit mit Zulieferern und Kunden. 

Werfen Sie einen Blick in die Schreinerei 4.0


Schnelle Fertigung, genau auf den Punkt - Klaus Schurig berichtet, wie er das in seinem Betrieb so erfolgreich umsetzt.

Aufmaßsystem, Konstruktion mit imos iX, ergänzt durch iFurn für Beschläge und Lieferanten, Zuschnitt-CNC, kaufmännische Daten, Übergabe an ERP-Programme. Dort werden die Daten weiter verarbeitet in Stücklisten, Listen für Materialbedarf oder Einkaufslisten. Der Mitarbeiter der Schreinerei bekommt alle Daten in der Arbeitsvorbereitung und legt sie als Auftrag nieder für den ganzen Betrieb, inklusive der kaufmännischen Auftragsabwicklung.

Als wir 2013 imos iX eingeführt haben, da haben alle gesagt, ihr braucht ein halbes bis dreiviertel Jahr, um fertigen zu können. Wir haben bereits nach vier Wochen die ersten Möbel produziert. Die Verbindung verschiedener Bereiche auf Basis der imos iX Datenbank vom CAD bis an die Maschine funktioniert perfekt.

Klaus Schurig
Inhaber der Schurig GmbH

imos iX Produkte im Einsatz bei Schurig

iX CAD

Tool für Konstruktion und 3D-Datenmodellierung

Mehr lesen

iX CAM

Tool für automatisierte CNC-Programmierung

Mehr lesen
Monitore mit iFurn Composer 2021

Zulieferdaten

Digitale Produktdaten vom Cloud-Service iFurn

Mehr lesen