Automatisierte CNC-Programmierung mit iX CAM

Von der Planung oder Konstruktion direkt auf die Maschine

Von der fertigen Konstruktionszeichnung oder dem Online-Shop direkt zur Maschine: iX CAM erzeugt aus der Planung oder Konstruktion automatisiert die CNC-Programme für alle gängigen Maschinenhersteller – von der einzelnen CNC-Maschine bis zur Werkstattzelle oder der vernetzten Produktionsanlage.
Darüber hinaus lassen sich die innerbetrieblichen Fertigungsabläufe abbilden und die CNC-Datengenerierung dem jeweiligen Produktionsfluss entsprechend anpassen – einfach, schnell, sicher und wirtschaftlich.

Highlights im Überblick

  • Integriert in iX Organizer und iX CAD
  • Fertigungslisten und NC-Daten auf Knopfdruck direkt aus iX CAD
  • Direkte Anbindung von CNC-Maschinen und Produktionsanlagen der gängigen Fabrikate
  • Automatisierte Werkzeugzuweisung
  • Eindeutige Teile-Identifikation durch Barcode-Etiketten
  • Generierung von An- und Abfahrbewegungen des Werkzeugs sowie die automatische individuelle Positionierung der Bauteile
  • Bereitstellung von Nesting-Daten an Drittsysteme
  • Werkzeugweg-Animation der CNC-Programme im iX CAD
  • Anbindung der Herstellersysteme, u.a. woodWOP, B-Solid, Maestro
  • Anbindung der gängigen Zuschnittoptimierungssoftware, u.a. Schnitt Profi(t), ARDIS, HPO, OptiPlanning, Ottimo
  • Aufteilung der Bauteilbearbeitungen auf mehrere Maschinen
  • Verwaltung von Werkzeugen, Technologien und Bearbeitungsstrategien
  • Spezielle Bearbeitungsstrategien für die Massivholzbearbeitung und das Kantenanleimen auf der CNC-Maschine
  • Berechnung der Bearbeitungszeiten


Anwendungsbereiche und Funktionen von iX CAM


Der Datenfluss basiert im Wesentlichen auf den Workflows. Hier wird anhand von Bauteil- oder Bearbeitungseigenschaften gesteuert, welchen Weg ein Bauteil durch die Fertigung nimmt. Ausgehend vom Zuschnittmaß, welches aus iX CAD übernommen wird, werden Bearbeitungsschritte wie Formatieren und Kantenanleimen berücksichtigt und Folgeprogramme entsprechend dem vorliegenden Bauteilmaß geschrieben.


Durch den objektorientierten Ansatz lassen sich aus der Planung und Konstruktion bereits detaillierte Fertigungsdaten ableiten. Nicht nur Geometriedaten, auch die Technologieparameter sowie die Prozess-Reihenfolge werden automatisiert erzeugt. iX CAM betrachtet dabei die individuelle Maschinenkonfiguration: Von der einzelnen CNC-Maschine über die Werkstattzelle aus Säge, Kante und CNC bis hin zur vollautomatischen Industrieanlage ist eine professionelle und wirtschaftliche CNC-Anbindung machbar.


  • An- und Abfahrwege
  • Frässtrategien
  • Konvertieren von Bearbeitungen
  • Programme spiegeln
  • Nullpunktkorrekturen
  • Mehrfachgenerierung von NC-Programmen bei beidseitiger Bearbeitung
  • Konturbearbeitung
  • Werkzeugzuordnung
  • uvm.

iX CAM bietet keine eigene Zuschnittoptimierung, sondern setzt eine frei konfigurierbare Schnittstelle ein. Dabei können nicht nur Zuschnittmaße und Materialbezeichnungen, sondern ebenso Teilebezeichnungen, Positionsnummern, Bauteilgrafiken u.v.m. übergeben werden. Diese Informationen lassen sich auf einem Etikett bauteilspezifisch ausgegeben.


Kernstück der CNC-Fertigung ist eine geeignete Werkstückidentifizierung über Barcode o.ä. Eine eindeutige Teilenummer kann direkt in iX CAM nach frei einstellbaren Regeln generiert werden. Somit ist gewährleistet, dass das Bauteil in der Produktion eindeutig zugeordnet werden kann.


Die Bearbeitungszeit pro Prozessschritt lässt sich nicht nur individuell definieren, Sie können auch Prozesszeiten berechnen und bereitstellen.


Besondere Fakten zu iX CAM


Kundenkonfiguration statt Sonderentwicklung

Die offen gestaltete Konfigurationsoberfläche erlaubt es, die Ausgabe und Definition der Programme selbstständig zu gestalten und an die Bedürfnisse der Fertigung anzupassen. Tooltipps erklären dabei die einzelnen Funktionen und geben nützliche Beispiele für die Verwendung. Ein Eingabe-Assistent hilft dabei, Formeln und Variablen syntaktisch korrekt einzugeben.


Komplexe Fertigungsabläufe

Die automatisierte CNC-Datengenerierung in iX CAM kann für mehrere Workflows stattfinden und ermöglicht eine flexible Produktionsplanung. Dank spezieller Frässtrategien erfolgt die Bearbeitung von Massivholz- und Rahmenteilen unter Berücksichtigung ihrer jeweiligen Maserungsrichtung.


Bezieht Geometrie- und Bearbeitungsdaten aus iX CAD

Ein durchgängiges Datenmodell von Verkauf bis zur Fertigung gewährleistet eine fehlerfreie und vollständige Ausgabe.


iX CAM 2021 Highlights


Durch die Nutzung von zwei Postprozessoren (statt bisher einem) verdoppelt sich die Geschwindigkeit bei der Generierung von Zeichnungsdokumenten, Fertigungsunterlagen und CNC-Programmen, wodurch betriebliche Abläufe beschleunigt sowie die Produktivität maximiert werden.

Noch mehr Funktionen für iX CAM

iX CAM kann sogar noch mehr – der Funktionsumfang lässt sich mit diesen optionalen Add-ons ganz einfach weiter ausbauen:


Edge

Mit dem Add-on für das Kantenverleimen lassen sich die Verleimprozesse verschiedener Maschinenhersteller definieren und ansteuern. Während der Prozess für HOMAG Maschinen in iX CAM definiert wird, werden für Biesse und SCM vordefinierte Makros angesteuert. Für IMA Maschinen wird das IMA Quicktool angesteuert und mit Parametern versorgt.


Sandwich

Das Sandwich ermöglicht die Erzeugung von CNC-Programmen für zusammengefasste Bauteile (z. B. Seitenwände mit Lochreihen), die gleichzeitig auf eine Maschine gespannt werden können. Es werden die Programme der einzelnen Bauteile sowie das kombinierte Sandwichprogramm mit Bearbeitungen von oben und unten erstellt. Die Funktion ist als Aufruf in den Workflow integriert. Dadurch lässt sich präzise definieren, welche Bauteile zusammengefasst werden sollen.


Multi Workflow

Multi Workflow ermöglicht den Einsatz mehrerer CNC-Maschinen in einem Workflow, mit ggf. unterschiedlicher Aggregatbestückung und Postprozessoren. Zusätzlich steht die Funktion „Alle passenden Workflows verarbeiten“ zur Verfügung. Bisher wurde im automatischen CAM-Lauf jedes Bauteil einem einzigen, passenden Workflow zugewiesen. Durch Aktivieren dieser Option werden für jedes Bauteil Daten aller passenden Workflows geschrieben. Ein nachgelagerter Prozess kann dann die Daten nutzen, um alle Maschinen optimal auszulasten, z. B. bei Ausfall einer Maschine.


CAM Edit

Mit Hilfe von iX CAM Edit animieren und modifizieren Anwender ihre Prozessdaten noch während der Auftragsbearbeitung, ohne ihre Stammdaten zu ändern. Damit sparen Sie sich den Weg zur Maschine und zusätzliche Software-Lizenzen. In der gleichnamigen Registerkarte des iXplorer finden sie den Elemente-Baum mit allen erzeugten Programmen. Das Kontextmenü beinhaltet die Optionen zum Isolieren und Visualisieren von Programmen und Bearbeitungen. Eine Bearbeitung wird selektiert, um deren Programmwerte in der Eigenschaften-Palette einzusehen und anzupassen.

Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten im Produktionsprozess! 
Diese imos iX Produkte ergänzen iX CAM sinnvoll und machen Ihre Prozesse noch effizienter.

iX Scout 3D Viewer auf Tablet in Werkstatt

iX Scout

Cloud-Service für Auftragsverwaltung und Kommunikation

Mehr lesen

Entdecken Sie weitere imos iX Produkte aus diesen Bereichen

iX CAM Referenzen entdecken

Schurig GmbH

Schreinerei 4.0

SeBo® Interior & Equipage

Tischlerei Uwe Kleindienst

Handwerk 4.0 - Die Tischlerei TUK Design ist ein Paradebeispiel dafür, wie imos iX Produkte das Leistungsspektrum in Punkto Flexibilität, Qualität und Sicherheit auch in kleinen Unternehmen optimal unterstützen.

Peter Hay Kitchens

Gesteigerte Produktivität vom Design bis zur Fertigung
© martinmaier.com, 2018

Schreinerei Bäumle

Die digitale Schreinerei

Zbären Kreativküchen AG

Edle Maßanfertigungen mit imos aus der Küchenmanufaktur

Hawk Furniture Ltd.

Innovationen mit viel Liebe zum Detail

Hi iN Concepts

Indische Handwerkskunst mit imos

De Keyzer BVBA

Innovatives Handwerk

J. u. A. Frischeis Gesellschaft m.b.H.

Durchgängige Digitalisierung mit imos